Der Digitale Familientalk – 10 Informationsabende bis Weihnachten

 

                        Hier sind Sie mit dabei: https://bbb2.ccita.de/b/pet-p39-w4m.

 

In Corona-Zeiten steht das digitale Leben nicht still, die Mediennutzung ist in den vergangenen Monaten bei den meisten zwangsläufig gestiegen. Trotz des selbstverständlichen Gebrauchs sind Erziehungsfragen rund um den Medienkonsum nicht weniger geworden. Um auf viele Medienfragen, die in den Familien eine Rolle spielen einzugehen, diese zu beantworten und zu diskutieren, wird diese Themenreihe von Medienexperten angeboten.

Der Digitale Familientalk ist ein Angebot der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen).

 

Die Themen:
 

An den Mediendonnerstagen - jeweils um 19 Uhr - werden folgende Themen angeboten:

  1. Erziehung in digitalen Zeiten (03.09.2020)
    - Mediennutzungszeiten, Altersfreigaben, Regeln, Entwickeln einer Haltung zur Digitalisierung der Familie.
    Referent Peter Holnick

    HANDOUT ZUM VORTRAG HERUNTERLADEN
  2. Schutz persönlicher Daten in digitalen Zeiten (17.09.2020)
    - Private Daten, Datensammlungen und die möglichen Folgen, Möglichkeiten zum Schutz
    Referentin Anne Schmitt

    HANDOUT ZUM VORTRAG HERUNTERLADEN

  3. Demokratie und Mitbestimmung in digitalen Zeiten (24.09.2020)
    - Partizipation auf Augenhöhe mit digitalen Werkzeugen
    Referentin Nikola Poitzmann
  4. Fake News und Meinungsmache in digitalen Zeiten (01.10.2020)
    - Informationen im Internet einordnen und bewerten, Fake News erkennen und Handlungsstrategien entwickeln
    Referentin Cordula Kahl
  5. Entwicklungspsychologische Anforderungen in digitalen Zeiten (29.10.2020)
    - iPad ab drei, Smartphone ab neun, wenn die Identität von Kindern in den digitalen Raum rutscht.
    Referent Peter Holnick
  6. Kommunikation in digitalen Zeiten (05.11.2020)
    - Social Media und die Veränderung der Kommunikationskultur durch Corona
    Referentin Anne Schmitt
  7. Gender- und Geschlechterfragen in digitalen Zeiten (12.11.2020)
    - Rollenbilder und deren Prägung durch Internet und Social Media Nutzung
    Referentin Ilona Einwohlt

  8. Cybermobbing und Hatespeech in digitalen Zeiten (26.11.2020)
    - Warum der Ärger im Netz so groß ist wie man ihm begegnen sollte.
    Referent: Peter Holnick
  9. Wunschthema (03.12.2020)
    Aus allen Chatverläufen und Fragerunden werden Anregungen gesammelt und zu einem Wunschthema zusammengefügt, das das größte Interesse weckt hat. Referent: N.N. (hängt vom Wunschthema ab)
  10. Digitalen Stress in der Weihnachtszeit vermeiden (10.12.2020)
    - Digitale Geschenkideen und digitale Bräuche Referent: Das gesamte Team vom Institut für Medienpädagogik und Kommunikation

     

    Die Onlinesitzungen haben eine Länge von max. 1,5 Stunden

 

 

 

Die Technik:

 

Für die Online-Elternabende wird die Plattform von BigBlueButton verwendet, was Sie aus dem Home-Schooling vielleicht bereits kennen.

Die Teilnahme ist kostenlos über den folgenden Link: https://bbb2.ccita.de/b/pet-p39-w4m.

Dafür müssen Sie kein Programm installieren oder sich eine App runterladen.

Wenn Sie dem Elternabend beitreten, bitten wir Sie ihre Kamera und Mikrofon auszuschalten, damit die Plattform stabil bleibt und keine Hintergrundgeräusche stören.

Sie haben die Möglichkeit jederzeit sich einzuschalten, Fragen zu stellen oder mitzudiskutieren. Hierfür können Sie die Chatfunktion nutzen, oder kurz ihre Kamera und Mikrofon einschalten und direkt teilnehmen.

Falls die Präsentation hängen bleiben sollte, oder sie die anderen nicht hören können, bitte die Sitzung kurz verlassen und sich über den bekannten Link wieder neu einwählen.

 

 

SAVE THE DATE!


Am 25.11.2020 um 19:30 Uhr findet unser nächster Elterntalk vom Haus der digitalen Medienbildung statt, Veranstaltungsort ist die Centralstation in Darmstadt. Da der Elterntalk ab sofort nicht mehr online, sondern vor Ort stattfindet, ist eine frühzeitige Voranmeldung erforderlich. Die Veranstaltung ist wie gewohnt KOSTENFREI. Weitere Infos folgen in Kürze.

 

 

Ankündigung: Wissensträger Medien

 

HALTUNG einnehmen.

KOMPETENZ erweitern.

WERTE vermitteln.

 

„Wissensträger Medien – HALTUNG. KOMPETENZ. WERTE.“ richtet sich als Veranstaltungsreihe mit Fort- bzw. Weiterbildungscharakter an alle Lehrkräfte aller Schulformen im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt. Mit zunächst vier ganztägigen Veranstaltungen im Kalenderjahr 2020 soll eine Lehrkraft pro Schule Wissensträgerin oder Wissensträger Medien werden. Wichtige Voraussetzungen für die Teilnahme sind neben eigenem Interesse, Motivation und Freiwilligkeit, eine verbindliche Zusage für das Kalenderjahr 2020. Die weiteren Termine werden ca. vier Wochen vorher bekannt gegeben und liegen alle außerhalb der Schulferien.

„Wissensträger Medien – HALTUNG. KOMPETENZ. WERTE.“ ist eine Initiative des Staatlichen Schulamtes in Kooperation mit der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg, dem Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen e.V. Entsprechend werden neben schulrelevanten Thematiken, verschiedene inhaltliche Schwerpunkte wie in etwa strafrechtliche Konsequenzen und Ermittlungsverfahren, Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen sowie diverse psychopathologische Phänomene im Zusammenhang mit exzessiver Mediennutzung gesetzt. Wünschen und Bedarfe die Sie aus Ihren Schulen mitbringen, haben einen besonderen Stellenwert bei der Konzeption der Veranstaltungen.
Mit weiteren Fragen zu „Wissensträger Medien – HALTUNG. KOMPETENZ. WERTE.“ wenden Sie sich gern an Frau Louisa Trübner, Schulpsychologin am Staatlichen Schulamt unter: 06151 – 3682-427 oder senden Sie eine E-Mail über nachstehenden Button.

 

Online Seminare

 

Wir vom MuK-Hessen bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot an Online-Seminaren für Lehrer*innen, Schüler*innen, Eltern, Mitarbeiter*innen von Institutionen der freien Wirtschaft, ehrenamtlichen Vereinen, der Verwaltung und öffentlichen Trägern an, die Sie über unsere Videokonferenzsysteme GoToMeeting & Clickmeeting bequem von zuhause aus besuchen können.

 

Weitere Seminare auf Anfrage möglich!

 

 

Das Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen (MuK Hessen) hat die zentrale Aufgabe der Planung, Organisation und Durchführung medienpädagogischer Veranstaltungen mit dem Ziel umfassender Medienbildung.

 

Ausführliche Informationen über unser Leitbild, das Team, den Vorstand & Mitglieder sowie unsere Historie finden Sie hier:

 

 

Unser umfangreiches Bildungsangebot zur Medienkompetenz richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, an Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte und an Multiplikatoren in den unterschiedlichen pädagogischen Bereichen, aber auch an Zielgruppen der mittleren und älteren Generation.

 

 

Ausführliche Informationen über unser umfassendes Angebot finden Sie hier:

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut für Medienpädagogik u. Kommunikation, Hessen e. V.

Impressum/DSGVO